Vierzigerhüpfen

 

Ablauf

Ein Kind wird ausgezählt und beginnt mit dem Hüpfen. Hat ein Mitspieler die Kästchen mit den Zahlen 1 bis 40 in der richtigen Reihenfolge durchgehüpft, ohne eine Zahl auszulassen, muss er von 40 abwärts bis 1 springen.

Wer einen Fehler macht, setzt aus, bis die anderen gehüpft sind, und darf dann an der Stelle weitermachen, wo der Fehler passiert ist.

Haben alle Kinder die 40 Kästchen hin und zurück durchgehüpft, wird es schwieriger: Jetzt wird auf einem Bein gehüpft, dann mit gekreuzten Füssen usw.